News & Events

Termine| Aktivitäten | Veröffentlichungen
 

Fallstudie Klinik

Aktuelle Forschungsergebnisse aus einer Vergleichsstudie, die vom BMBF (Sicherheitsforschung) gefördert wurde, haben gezeigt:

Geringste Mengen Silber in Oberflächen tragen zu einer wesentlichen Verbesserung der Hygiene bei.

 

Vermeidbare Infektionen

Krankenhauskeime (nosokomiale Erreger) führen allein in Deutschland jedes Jahr zu ca. 10.000 bis 15.000 Toten durch Infektionen. Dahinter stehen, neben sehr tragischen Schicksalen auch vermeidbare Kosten, die in Europa die Milliardenmarke bereits überschritten haben.

 

Erhöhung der Patientensicherheit

Latest Posts

Die Forschungsarbeiten der Universitätsklinik in Regensburg wurden zusammen mit RAS mit dem Ziel der Erhöhung der Patientensicherheit durchgeführt. Erstmals haben sich dabei renommierte Hygiene-Fachleute intensiv mit der Thematik bakterienwidriger Oberflächen auseinandergesetzt.

Der Grundgedanke: SILBER

Silber ist das einzige Biozid, das gegen Bakterien, Viren und Pilze wirkt, aber für den Menschen absolut ungefährlich ist.

In der Studie wurden SANPURE® Beschichtungen eingesetzt. SANPURE® enthält das Silber-Referenzmaterial, das nach medizinischen Qualitätsstandards (DIN EN ISO 13485) hergestellt wird und das alle nötigen Zulassungen besitzt. Die Wirksamkeit gegen Bakterien, Viren und Pilzen ist mehrfach durch weltweite Studien belegt.

Hygiene in Zahlen

In der Notaufnahme der Uni Klinik Regensburg wurden verschiedene Oberflächen (siehe Bild umseitig) mit SANPURE® Beschichtungen ausgerüstet und sowohl im Labor (IN VITRO) als auch in der Realität (IN VIVO) auf ihre Wirksamkeit hin untersucht.

Ergebnisse IN VITRO Studie: Unter kontrollierter Kontamination (DIN ISO 22916) mit verschiedenen (multiresistenten) Keimen werden Reduktionsraten von mehr als 3 Log-Stufen erhalten. Das entspricht einer Abtötung von über 99,9%.

In der Realität ist der Wirksamkeitsnachweis sehr viel schwieriger. Die Hygieneabteilung der Universität Regensburg hat über ein Jahr hinweg Abklatschtests im laufenden Betrieb der Notaufnahme durchgeführt und mit einem identischen Raum OHNE SANPURE® Beschichtung verglichen.

Ergebnisse IN VIVO Studie: Die Doppelblindstudie wurde über einen Zeitraum von 90 Tagen durchgeführt und hat ergeben:

  • Keimwidrige Oberflächen zeigen eine deutliche Verbesserung der Hygiene im klinischen Umfeld.
  • Insgesamt wurde eine geringere Keimbelastung festgestellt.
  • Ebenso wurde festgestellt, dass die Belastung mit hohen Keimdichten deutlich reduziert werden konnte.

Lösungen sind vorhanden

 

Aktuell können alle Materialien und Oberflächen im klinischen Umfeld mit einer Hygiene Ausrüstung aufgewertet werden.

Sie können aus einer Reihe geeigneter Beschichtungen auswählen.

Ebenso lassen sich Ihre Materialien (z.B. alle Arten von Kunststoffen) bakterienwidrig mit SANPURE® additivieren.

Sprechen Sie uns an:

Theresa Sigritz
sales@sanpure.de
0941/607 173-18

Das könnte für Sie von Interesse sein:

SIE HABEN FRAGEN?

Sollten Sie zu unseren Produkten noch Informationen benötigen,  kontaktieren Sie uns einfach per Telefon oder schreiben Sie uns!

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, uns anrufen oder schreiben, werden Ihre Angaben, inklusive der von Ihnen  angegebenen Kontaktdaten, zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

oder rufen Sie uns an:

Kontaktformular

15 + 11 =

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. By continuing to use the site, you consent to the use of cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen